Banner
Banner
Banner
Banner
13. Fürther Stadtmeisterschaft – Review

13. Fürther Stadtmeisterschaft

Ausführender Verein: TV Fürth 1860 e.V.
Datum: 07.10.2017
Turnierart: Ranglistenturnier
Formation: Doublette
Modus: Poule / A-B
Anzahl der Teams: A-Turnier: 48
B-Turnier. 24

Die Wetterprognosen waren ein triftiger Grund, warum heuer zur 13. Fürther Stadtmeisterschaft „nur“ 48 Teams anreisten. Die Anzahl sorgte dafür, daß keine Freilose im Poule vergeben werden mussten. Die Vorrundenspiele wurden bis 11 Punkte gespielt. Somit gewannen wir etwas Zeit, um einen Tireurwettbewerb nach den Cadragen auszutragen. Hierbei konnte jeder, der ein Loch schoß, sich in die nächste Runde einkaufen, der Preis erhöhte sich dabei. Am Ende behielt Vincent Probst die Nerven, vor ca. 100 Zuschauern 4 Mal eine 8m Kugel (sautée) sauber zu entfernen. Seinen Einsatz (1 EUR) hat er dadurch verachtzigfacht. Der Wettbewerb wurde vielfach gelobt, weil man mal etwas gemeinsam macht. In Frankreich sind aus diesem Grund Turniere oft durch Mittagspausen unterbrochen.
5 Fürther Spieler haben sich im Sommer in Travemünde dick mit Boulespielern aus der Lausitz angefreundet. Die nahmen die Einladung zu unserem Turnier an und - gewannen es! So müssen Nelly und Peter Krug erneut die Wanderkugel an Ihrer Nase vorbeiwandern lassen. Sie sind wiederholt glücklose Finalisten und Halbfinalisten in unserem Turnier. Vor 10 Jahren bereits unterlagen sie Tita und Fred im Finale (damals noch im Stadtpark an der Rollschuhbahn). Euer Tag wird kommen ...
Im B-Turnier siegten Mio und Michael, die sich morgens als Einzelspieler fanden und offenbar gut harmonierten.
Das Catering lief reibungslos, Chili, Bock- und Weißwurst fand viele Abnehmer. Das Fassbier aus dem 1. Altenberger Brauhaus wurde allseits gelobt und war schnell vergriffen.
Am Ende des Tages tröpfelte es dann doch noch, aber tagsüber blieb es trocken, “entgegen€” der Prognosen.
alt
A-Finale, v.l.: Nelly Krug, Francisco-José Fernandez Torres, Heiko Trampler, Peter Krug

alt
B-Sieger: Miodrag Nikolac und Michael Hahn

alt

B-Vizemeister: Chris Costorz und Klaus Bleser

Alle Ergebnisse:
1
Trampler, Heiko
Fernandez Torres, Francisco-José
2
Krug, Cornelia
Krug, Peter
3
Schmitt, Raimund
Kempf, Werner
Brugger, Friedrich
Hoffer, Gilbert
5
Büttner, Uwe
Raymond, Christopher
Neumaier, Michael
Ferber, Toni
Probst, Markus
Wilk, Stephan
Deiters, Andrea
Krämer, Anton
9
Heidemann, Manfred
Maußner, Gert
Huber, Gabriel
Probst, Vincent
Herrmann, Karola
Herrmann, Markus
Platz, Hellmuth
Wied, Karl-Heinz
Binder, Claus
Held, Johannes
Hoyer, Christian
Lang, Christoph
Müller, Norbert
Gerdsmeier, Fritz
Heimbach, Siegfried
Wagner, Walter

B-Turnier
1
Nikolac, Miodrag
Hahn, Michael
2
Costorz, Chris
Bleser, Klaus
3
Roden, Doris
Nowak, Waltraud
Fürther, Anita
Fürther, Wolfgang

Turnierleitung: Nils Ortlieb und Uli Blendinger (mit Hilfe von Claus Binder).
[ub 9.10.2017]
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 17. Oktober 2017 um 13:57 Uhr
 
Stadtmeisterschaft 2017

13. Fürther Stadtmeisterschaft

Am 7ten Oktober ist es wieder soweit. Die Fürther Stadtmeisterschaft, eines der der großen bayerischen
Doubletteturniere findet
auf unserem Vereinsgelände (Google-Maps-Link) statt. Für Getränke, Speisen, Kaffe
und Kuchen sorgt die Abteilung.
Wir freuen uns auf euch!
alt

 
Melee08-2017

Männer mit Hut

Trotz Urlaubszeit kamen 35 Begeisterte in den Südstadtpark. Am Ende verbuchten tatsächlich vier Teams jeweils drei Siege für sich. Der zweite Platz wurde bei Punktgleichheit zweimal vergeben. Gut behütet schnappten Roger Weinhardt und Christian Hoyer (beide TV Fürth 1860) sich den Titel des Augustmeisters. Ob sie ihre Gegner gar geblitztdingst haben, liess sich im Nachhinein nicht mehr klären.
Die detaillierten Ergebnisse inkl. Jahresrangliste werden hier in den nächsten Tagen verlinkt. [LD 30.08.17]

alt
 
Dienstag, den 25. Juli 2017 um 14:51 Uhr

Endlich wieder Mêlée!

Mio und Wieland durften sich rekordverdächtige drei Monate ungestört über den Sieg im Aprilmêlée freuen. Es wurde Zeit für neue Gesichter auf dem Siegertreppchen!
Das Juli-Mêlee gewann das Fü
rther Team Waltraud und Roger.
Der Chronist selbst weilte im Urlaub und weiß nicht mehr zu berichten. Die aktuelle Jahresrangliste findet sich hier.(Link)

 

Der Pokal und seine Gesetze
Nach langer Zeit schicken wir in 2017 wieder drei Mannschaften ins Rennen um den BPV-Pokal. Schon Tradition ist es bei uns, dass hierbei nicht die Ligamannschaften als Einheit in den Wettbewerb steigen sondern statt dessen drei, aus allen Ligen gemischte Teams zusammengestellt werden. Das mag zwar nicht die größten Aussichten auf den Pokal bieten, stärkt das Zusammenghörigkeitsgefühl aber ganz enorm.
Unsere Team Bleu gewann in der Quadrage mit 4:1 gegen den TSV Rötehnbach-1. Im Juli konnten sie das Ergebnis gegen den PC Burgthann wiederholen.
Mannschaft Blanc gewinnt die Quadrage mit 4:1 gegen den BCHK Ansbach Team rouge und das 32tel Finale gegen den BCI Röthenbach-2 mit einem 3:2.
Unser Team Rouge muss sich noch finden. In der Quadrage gab es ein Freilos. Heute am 25. Juli geht es auf unserem Boulodrome gegen den BCHK Ansbach bleu. Sicher ist schon jetzt, dass wir am Ende mit den Ansbachern Leckeres vom Grill, serviert von unserem Küchenmeister Werner, verspeisen werden.

Turniererfolge

Gut vertreten waren wir am Vatertag in Augsburg. Unsere Spieler Uli Blendinger und Klaus Bleser erzielten hier unterstützt von Toan Tran aus Regensburg den zweiten Platz im Tripletteturnier.
Schon am 1. Mai gelang Uli im Team mit Andreas Kreile aus Schweinfurt der erste Platz im Aschaffenburger Doubletteturnier. Wir sollten Uli zu solch hohen Feiertagen wohl immer auf Reisen schicken.


Deutsche Meisterschaften

Als gut eingespielte Doublette zeigten sich wieder Johannes Held und Nils Ortlieb, denen im Mai die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft Doublette gelang. Zwei Wochen später in Tromm/ Hessen glückte ihnen unter den 128 besten Teams Deutschlands zwar nicht der Einzug in das Hauptfeld. Im B-Turnier mit 64 stark besetzten Teams kämpften sie sich jedoch bis in das Halbfinale vor. Eine ausgezeichnete Leistung!


Ligaverlauf

Unsere Erste Mannschaft tat sich auch in diesem Jahr schwer in der Bayernliga. Nach dem letzten Spieltag gegen neun andere Bayernligisten stehen wir auf dem drittletzten Platz. In einem anderen Jahr hätte dies locker für den Klassenerhalt gereicht. Zittern müssen wir dennoch, Sollte der BC Regensburg im September von der Bundesliga in die Bayernliga absteigen, müssen mit dem PC Sauerlach und MKWU-München3 auch wir als drittes Team in die Landesliga absteigen. Als zweite Hoffnung bleibt uns, dass dem Bayernligameister PCNC Nürnberg im Oktober über die Aufstiegsrunde der Landesmeister der Sprung in die Bundesliga gelingt. Das gäbe uns trotz Abstieg der Regensburger wieder einen Platz in der Bayernliga.

Der zweiten und neu formierten 60iger Mannschaft gelang es sich auch in diesem Jahr in der Bezirksoberliga zu halten.

Unsere Abteilung wächst stetig und so war es uns in 2017 wieder möglich eine dritte Mannschaft an den Start in die Bezirksliga zu schicken. Auch hier gab es ein völlig neu zusammengestelltes Team, dem es aus dem Stand heraus gelang alle Begegnungen für sich zu entscheiden und somit direkt in die Bezirksoberliga aufsteigt. Eine starke Leistung!

Wer nach dem dritten Spieltag und zehn Stunden Spiel noch die Kraft fand, raffte sich zum geselligen Ligaabschluss bei uns am Kanal auf. Komme was wolle: Als Fazit der Ligasaison stehen drei Mannschaften mit bestem Teamgeist, die sich sogar untereinaander verstehen. Soll gar nicht so selbstverständlich sein...

alt
Von jeder Mannschaft was dabei.

Vereinsmeisterschaft

Traditionell am Vatertag fand unsere Vereinsmeisterschaft im lockeren Modus statt. Hier scheint sich nun eine ganz neue Tradition herauszubilden: Zum dritten Mal in Folge wurde eine unserer Damen Meisterin! Erstmalig konnte sich mit Andrea Deiters sogar die Siegerin des Vorjahres erneut über den von unserem Alterspräsidenten Herbert Regel gefertigten Pokal freuen. Der zweite Platz ging an Johannes Held, die beiden dritten Plätze an Wieland Peter und Doris Roden.

alt

Alterspräsident Herbert Regel überreicht den Pokal an die Wiederholungstäterin und Vereinsmeisterin 2017

Bayerischen Meisterschaften Doublette Mixte

Auf der Bayerischen Meisterschaften Doublette Mixte in Etterzhausen spielten sich Andrea Deiters und Nils Ortlieb bis in das Halbfinale vor. Dort mussten sie sich gegen die Nationalspieler und späteren Finalgewinner Luzia Beil und Christian Faimann geschlagen geben.


Bayerischen Meisterschaft Jugend/ Erwachsene

Zum zweiten Mal durften wir die Bayerische Meisterschaft Jugend/ Erwachsene ausrichten. Für die ganz jungen Bouletalente stand mit Raphael Gharany (MKWU München, Deutsche Meister im Präzisionsschießen, DM-Vizemeister Tête-á-Tête. Bronzemedaille Europameisterschaft 2017) ein Spieler der Deutschen Nationalmannschaft als Motivator und Ausnahmetalent vor Ort zur Verfügung. Wer sehen durfte, wie ein Athlet wie €Raphy eine Kugel scheinbar mühelos auf 8 Meter Höhe wirft, damit sie in 9 Meter Entfernung auf den Boden trifft um dort regungslos liegen zu bleiben, oder auch Kugeln zielsicher wegschießt, wird sich nur noch die Augen reiben. Raphy wird Deutschland bei der Europameisterschaft im September in St. Pierre les Elbeuf / Frankreich vertreten. Begleitet von Michael Dörhöfer dem bayerischen Präsidenten des Deutschen Pétanqueverbandes konnte sich die Jugend darauf vorbereiten, in 2024 (spätestens 2028) soweit zu sein um an den dann in Paris stattfinden Olympischen Spielen teilzunehmen. Sicher ist: Sobald Paris olympisch wird, wird auch Pétanque als ein Nationalsport der Franzosen im Programm sein.

alt

Junge Talente und alte Meister auf der BM Jugend/ Erwachsene
[LD 25.07.2017]

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 8
Copyright © 2017 Pétanque Fürth. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.